Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiterverwenden, erklären Sie sich damit einverstanden und akzeptieren außerdem die Datenschutzrichtlinie.

issues and achievments

Supportbereich für hier angebotene Inhalte.
almdudler
Beiträge: 60
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:08

Re: issues and achievments

Beitrag von almdudler » Mo 19. Nov 2018, 17:45

Das Optionsmenu von X-Plane ist in der Tat eine Katastrophe.
Ich versteh echt nicht warum die sich so dumm anstellen in diesem Aspekt.
Einzelne details mögen ja gut sein, z.B. die schieberegler, aber der rest is wirklich fragwürdig.
flat design? nie gehört. transparenz? nie gehört.

Tyler sucht seit 3 Wochen einen neuen Oberflächendesigner, vielleicht besteht da ja ein Zusammenhang.
ist alles sein "Werk". Der Mann hat mit Design weniger am hut als ein Elephant mit Fahrradfahren.

Die Gründe liegen zum einen darin, dass die alte Garde nie was von diesem Thema hielt, die kommen aus ganz anderen Disziplinen.
Zum anderen darin, dass sie selbst vom Erfolg von XP11 überrannt wurden und wirklich andere extrem wichtige Baustellen haben, die sie
zugegebenermassen gerechtfertigerweise priorisieren müssen.

Schau Dir mal die Nebenprodukte also plane-maker etc. an, dafür belegen sie nun 200 Stellenprozente zusätzlich ein, also 2 Designer,
die nur an der Oberfläche rumbasteln.

Mir ist klar, dass Entwickler viel zu wenig mit den usern zusammenarbeiten. Alles geschieht aus eigener Sicht.
Laminar's Erfolg wird dies noch verstärken.

Eine weitere Erkenntnis bringt die Beobachtung von Audience und Drittanbietern.
Die sind allesamt auf Kriegsfuss mit Prozessentwicklung, User Interaktionsdesign und Visual Arts im allgemeinen.
Ich musste dem JAR-Russen wochenlang auf der Nase rumtanzen bis er endlich den mouse scroll upwards der funkion zoom-in
zuordnete, wenn man sich auf der radar-map bewegt.

letztere Beobachtung liegt wohl in der Einordnung dieses Produkts.
Bei X-plane kollidieren wahrlich 2 mentale Welten aufeinander, die einen sehen darin ein Game, die anderen kommen aus dem
Aviation Engineering oder fliegen als aktive Linienpiloten. Die wiederum stehen auf nakte Tabellenartige Designs, wo es nur um Linien und Daten geht.
Leider ist das Interaktionsdesign auch im realen Cockpit ein Thema. Jahrzehntelang flogen wir mit Analog-instrumenten und heute soll alles über
app-look geschehen. Dazwischen liegen 2 Generationen von Piloten, die zur Hälfte noch ein Klapp-handy der marke motorola besitzen (mann, ich muss selber lachen) zur anderen Hälfte wohl fast nur noch mit dem ipad fliegen.

Die nächste Zukunft wird natürlich keine Intrumente mehr darstellen, wie wir sie bislang nutzten. Thales, Boeing, Tesla/Lilium, alle arbeiten an der Implementierung von touchscreen-games mit voice steering, da sieht man rein gar nichts mehr von variometer und co.

Ich betrachte mit Hochgenuss die neuen quasi-Flugsimulatoren, die in den letzten 300 Tagen auf dem markt aufgetaucht sind.
Die können zwar nichts, haben aber sensationell gute grafikoberflächen. Weil sie die mobilen nutzer im visier haben, und da geht nix ohne
wipen.

Benutzeravatar
Agi
Site Admin
Beiträge: 304
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 01:42

Re: issues and achievments

Beitrag von Agi » Mo 19. Nov 2018, 18:03

almdudler hat geschrieben:
Mo 19. Nov 2018, 17:45
Tyler sucht seit 3 Wochen einen neuen Oberflächendesigner, vielleicht besteht da ja ein Zusammenhang.
ist alles sein "Werk". Der Mann hat mit Design weniger am hut als ein Elephant mit Fahrradfahren.
Ja nee... so würde ich das nun nicht sehen. Rein optisch ist die bedienoberfläche von XP11 wirklich okay, sicher kein RedDot aber optisch schon sehr ansprechend und auch großenteils Funktional. Das Problem sehe ich eher darin, dass nach XP10 die Entscheidung getroffen wurde, das Grafikmenü auf idiotensicher umzubauen und dabei dann das Kind mit dem Bade wegzukippen. Mit dem vorhandenen UI-Design ließe sich durchaus ein Optionsmenü mit den wichtigen Parametern bauen, das wäre gar kein Problem.

almdudler hat geschrieben:
Mo 19. Nov 2018, 17:45
Eine weitere Erkenntnis bringt die Beobachtung von Audience und Drittanbietern.
Die sind allesamt auf Kriegsfuss mit Prozessentwicklung, User Interaktionsdesign und Visual Arts im allgemeinen.
Allerdings. Das ist aber eben das Problem, die meisten Drittanbieter im X-Plane-Ökosystem sind Autodidakten mit entsprechenden technischen Fähigkeiten aber ohne jegliche Designkenntnisse. Selbst im Szeneriedesign kann man das wunderbar sehen: 3D-Modelle sind eigentlich immer supertoll, sobald es aber um Farbabstimmungen von Luftbildern geht fängt das schon an, Harmonie mit der umgebenden Simualtorumgebung (Texturen, Bäume etc) wird gern mal ganz außer acht gelassen - dabei ist gerade Harmonie das A und O jeder guten Gestaltung.

almdudler
Beiträge: 60
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:08

Re: issues and achievments

Beitrag von almdudler » Mo 19. Nov 2018, 20:17

ich hab gute neuigkeiten:

warum so weit suchen wenn das gute liegt so nah.

Also Dein Tipp mit der Neu-Installation hat das Problem gelöst.
Unter Neuinstallation versteht sich nur das auspacken der .zip (payware).
Die Kombi fwl NG+flyagi+XPR+eigene scripts, alles funktioniert!!!!

Leider muss jeder einzelne flieger neu in XPR eingerichtet werden, aber das ist ja auch die chance
zur verbesserung. ich hätte ja die profiles vor dem löschen zwischenspeichern können. hab aber nicht
dran gedacht. wollte einen sauberen schnitt.

Ich bin seit 60 minuten mit diversen helis über den keys unterwegs, und ich sag Dir,
das ist wovon wir vor 20 jahren geträumt haben wenn wir uns einen sim vorstellten.
Meine Fresse ist das geil mit dem nächtlichen Strassenverkehr im Sonnenuntergang
und mich als coast guard jage verbrecher
über den highway mit den polizeiautos im schlepptau. Wir sind der Realität schone ziemlich nah.

Ich denke die gesamte community müsste wissen wie einfach solche script-konflikte gelöst werden können,
selbst die anbieter scheinen dieses allerweltsmittel im chaos der x-plane dateien zu vergessen.
Die Foren sind voll mit lua-stopped geschichten.

Soviel Druck zu machen wegen eines tools wie xprealistic scheint verwegen, aber vielleicht gibst Du mir da ja recht:
was wäre x-plane ohne dieses zusatztool? die pure langeweile.
erst mit XPR fühlt sich fliegen wie fliegen an.

Für das Opfern Deiner Zeit und Deines Rats bin ich Dir überaus dankbar Agi.

ich würde mich gerne revenchieren, aber du magst mein design oder meine projetktideen ja nicht :(

Benutzeravatar
Agi
Site Admin
Beiträge: 304
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 01:42

Re: issues and achievments

Beitrag von Agi » Mo 19. Nov 2018, 20:26

almdudler hat geschrieben:
Mo 19. Nov 2018, 20:17
erst mit XPR fühlt sich fliegen wie fliegen an.
Kommt auf's Flugzeug an. Ich fliege meist die vFlyteAir Ikarus C42, die hat von haus aus nahezu perfekten Sound in allen Situationen und die XPR-Kameraeffekte sind für mich immer irgendwie unangehem gewesen - da habe ich von XPR hier nicht allzuviel. Mit anderen Flugzeuge oder anderen Vorlieben mag das anders aussehen, speziell in Sachen Sound sind ja viele Maschinen in X-Plane leider nicht sonderlich überzeugend.

almdudler hat geschrieben:
Mo 19. Nov 2018, 20:17
ich würde mich gerne revenchieren, aber du magst mein design oder meine projetktideen ja nicht
Nee... also, deine Design- und Projektideen kenne ich ja gar nicht, bisher drehte es sich ja um das Utility, welches du umgestaltet haben wolltest, was ich aber nicht wollte. Oder habe ich etwas übergangen? Wenn du etwas völlig neues vorhast und nicht nur meine GUI umbauen möchtest können wir gerne nochmal drüber reden.

Ist aber super, dass nun alles bei dir sauber funktioniert und dir das Fliegen nun wirklich Freude macht.

:-)

almdudler
Beiträge: 60
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:08

Re: issues and achievments

Beitrag von almdudler » Mo 19. Nov 2018, 20:45

ok, projektbereitschaft bestätigt. super.

zum andern:
ich gehe davon aus, dass du die justierungsmöglichkeiten des XPR kennst,
es ist total offen, du kannst jeden sound anpassen, jede bewegung, jede sichtveränderung.

ich habs lange auch nicht gesehen, aber man braucht tatsächlich nur ein bischen rumzuschrauben und das wunder kommt.

die buttons sind noch nicht so gut im design, weshalb viele user diese variablen übersehen.

echt jetzt, ich kann mir nicht vorstellen dass du das tool nicht liebst.

die sounds kannst du ja auch de-aktivieren, es bleibt dann die physik.
und die sounds umfassen ausschliessen sogenannte events, das heisst z.B. die Aufsetz-Sequenz, oder das Gyro-Surren des propellers bei Richtungsänderungen.
Die Sounds des Fliegers selber bleiben unangetastet.

Leider tut Roy nichts mehr für x-plane, weshalb wir keine weiterentwicklung fordern können.

teste das ding mal auf herz und nieren, tus's. Es geht im Flug.

(proj ü e-m.)

almdudler
Beiträge: 60
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:08

Re: issues and achievments

Beitrag von almdudler » Mo 19. Nov 2018, 20:48

ich habe zum Beispiel den abriss sound im heli gehasst, also das rütteln wenn der auftrieb verloren geht,
ist ein wenig anders als bei tragflächenfliegern.
ich bin dann auf die suche nach dem sound, fand ihn nach langem suchen unter "suspension4"
und hab ihn sowas von gekillt. (überschrieben mit einem anderen)
es gibt aber auch ein kreuzchen bei jedem sound, off ist off.

Benutzeravatar
Agi
Site Admin
Beiträge: 304
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 01:42

Re: issues and achievments

Beitrag von Agi » Mo 19. Nov 2018, 22:01

Ich kenne die Möglichkeiten des XPR und weiß auch, dass die Sounds die des Flugzeugs überlagern und nichts entfernen. Allerdings möchte ich ja gerade die Kamera-Bewegungen nicht, die Physik, falls XPR darauf einfluss nimmt, brauche ich bei der Ikarus auch nicht und überlagernde Sounds sind bei dem wirklich guten Soundset auch nicht hilfreich - XPR macht da für mich derzeit keinen Sinn, das Flugzeug ist einfach zu gut in so ziemlich jedem Bereich, da brauche ich nichts zusätzlich.

almdudler hat geschrieben:
Mo 19. Nov 2018, 20:48
die buttons sind noch nicht so gut im design, weshalb viele user diese variablen übersehen.
Welche Variablen?


Steht das wirklich fest, dass XPR nicht weiterentwickelt wird? Wäre wirklich schade drum, bei den eher durchschnittlichen Fliegern ist es tatsächlich eine Bereicherung.

almdudler
Beiträge: 60
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:08

Re: issues and achievments

Beitrag von almdudler » Mo 19. Nov 2018, 23:26

mit variablen meine ich die sets pro flugzeugtyp, die auf das einzelne muster zusätzlich angepasst werden können, indem man z.B.
links der Kategorie Jets oder Turboengine oder GA klickt, dann öffnet sich das individuelle flugzeugmuster.
ich finde die clickbaren wörter bzw, pfeilchen ein bischen gewöhnungsbedürftig. Wenn man weiss, dass da noch funktionen sind
ist es kein problem, aber ich kenne leute die wussten nicht mal dass man da clicken kann.

dein ikarus muss ja wirklich toll programmiert sein. also ich hab auch super payware, aber auch die werden erst mit xpr zu dem was sie sind.
der ikarus, das ist die kürzlich erschienene UL payware ja?
ich muss mir den mal anschauen.

es kann natürlich, dass du und ich gewisse dinge anders wahrnehmen oder priorisieren, das wäre ok.

simmst du mit VR oder einer anderen view gear?

Benutzeravatar
Agi
Site Admin
Beiträge: 304
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 01:42

Re: issues and achievments

Beitrag von Agi » Di 20. Nov 2018, 12:30

almdudler hat geschrieben:
Mo 19. Nov 2018, 23:26
ich finde die clickbaren wörter bzw, pfeilchen ein bischen gewöhnungsbedürftig. Wenn man weiss, dass da noch funktionen sind
ist es kein problem, aber ich kenne leute die wussten nicht mal dass man da clicken kann.
Na ja... dafür gibt es ja das Manual und massig Demo-Videos. Wenn man sich komplexere AddOns zulegt sollte man die Anleitung schon lesen, denn egal wie toll die GUI ist, sie ist immer auch eine vereinfachte Darstellung dessen was möglich ist und kein Lexikon.

almdudler hat geschrieben:
Mo 19. Nov 2018, 23:26
der ikarus, das ist die kürzlich erschienene UL payware ja?
Ja... die ist recht neu. Die Ikarus ist ein verhältnismäßig langsames Flugzeug, das muss man mögen. Wenn du lieber zügig unterwegs bist ist das eventuell das falsche Flugzeug, aber von der Umsetzung her ist das mit einem gewissen Abstand das beste, was ich kenne - Optik, Sound, Bedienung, Flugmodell, alles erstklassig, dazu dann das komplett als Kneeboard ins 3D-Cockpit integrierte Menü, ein sinnvolles Featureset (inkl. Speichern fast aller Einstellungen des Flugzeugs) und kaum Bugs oder Fehler. Das Gesamtpaket ist sehr überzeugend, viele hochgejubelte Flugzeuge sind von der Umsetzung her deutlich schlechter.

almdudler hat geschrieben:
Mo 19. Nov 2018, 23:26
simmst du mit VR oder einer anderen view gear?
VR? Nicht wirklich. Das ist nicht so meins, erstens zu teuer, zweitens zu leistungsfordernd, drittens hätte ich dann immer so ein Dingen auf dem Kopp - ich bin sehr bescheiden unterwegs, mein View Gear ist der rechte Joystick meines xBox 360 Gamepads, der die Kamera steuert. Gamepads für die Flugsimulation finden ja einige sehr lustig, aber die wissen nicht so recht, wovon sie eigentlich reden. Einen Joystick hätte ich auch noch herumstehen, der ist mir aber nicht komfortabel genug, speziell die Kamerasteuerung über den Hat-Switch und das Ruder über die Drehachse sind mir zu hampelig, das geht mit dem Gamepad echt präziser.

almdudler
Beiträge: 60
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:08

Re: issues and achievments

Beitrag von almdudler » Di 20. Nov 2018, 21:43

ja die ikarus ist toll gemacht, die haben wirklich jede schnittstelle angezapft.
ich mag das mit der karte aufklappen.

die genauen performance indeces kenne ich nicht, aber für 80-100PS scheint die geschwindigkeit GA-üblich.
In der Schweiz sind solche UL nicht erlaubt, ich weiss daher sehr wenig über solche leichtbaumodelle.

geschwindigkeit ist nicht alles, ich finde meine Befriedigung vor allem in der Realitätsnähe.
ich mag die helis, die turboprops wie die Dornier, aber auch eine simple C152, wenn sie nur echt gut gemacht sind.
Und natürlich die wide bodies.
was ich nicht mag sind kingAir und ähnliche multiengines.

für fighter jets ist xplane wohl nicht das richtige.
Ich zahlte 30 dollar für den Colimata FA-18 Schrott, das ist ja wohl das letzte. Der sollte aus dem store verbannt werden.
jetzt arbeitet dieser idiot an einer concorde und zoggt die community vermutlich nochmal ab, wobei er bereits bei der Ankündigung
Vorbehalte bekanntgibt, nach der nicht zu viel Realismus bei der Umsetzung zu erwarten sein würde.
Der Store hat keine Rückgabe Garantie, wenn Du Schrott kaufst bist du selbst der Doofe. was für Gauner.

Übrigens ich denke, dass das Speichern bei FlyAgi jetzt funktioniert. Hau mich tot oder nenn mich Lukas, aber ich weiss nicht warums
jetzt auf einmal geht. Am Wochenende kann ichs nochmals testen.

Ich muss Dich dann noch was fragen wegen der Weitsichtbeschränkung in FlyAgi. Ich hatte das Gefühl dass bei einer gewissen Flughöhe die
Nebeleinstellung verloren geht. Unten ein screenshot wie es sein sollte, also auf 3000 fuss, aber auch höher. Es fehlt noch der 2. screenshot
wo der nebel wie auf einen schlag weg ist, mache ich am wochenende. Das Foto entstand bei einem Testflug für "Luftschichten". Es zeigt FlyAgi 2-3 nebelkreuze und ist hervorragend. Das wichtige dabei ist dass die niedrig stehende Sonne auf dieser Schicht reflektiert, alson nicht erst am Boden.
Nun könnte man diese Schichten so konfigurieren, dass auf jeder Höhe diese realen Umstände erfahrbar werden. Beim Vorgänger visualtityfx glaub ich hiess es war einfach die nebeldicht zu stark, aber sonst wars super. bei FlyAgi suche die gleiche qualität. Wie Du auf dem Foto siehst, lässt der Horizont bereits auf 3-5000 fuss erahnen, wie die Erdkugel aus dem All aussieht, würde man denn so hoch steigen. Deshalb ist der Test bestanden. Bravo. Wenn Du noch an der Sonnenspiegelung auf dem Wasser arbeitest, da liegt noch viel Potential.

LoD ist auch noch ein thema.

Und ein .PDF Begleitdokument wäre schön, falls nicht schon eins dabei war.

Bild

Antworten