Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiterverwenden, erklären Sie sich damit einverstanden und akzeptieren außerdem die Datenschutzrichtlinie.

x-visibility vs. cobination tweaks

Supportbereich für hier angebotene Inhalte.
Benutzeravatar
Agi
Site Admin
Beiträge: 368
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 01:42

Re: x-visibility vs. cobination tweaks

Beitrag von Agi » Mi 19. Dez 2018, 16:04

almdudler hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 14:46
-> Jetzt müssen wir noch herausfinden wie wir die weisse horizontwand abschwächen können und später viellicht noch tageszeitvariablen und andere setzen können
Wir? Du verstehst da etwas falsch: X-Visibility ist nicht meine Entwicklung, ich habe darauf überhaupt keinen Zugriff. Wenn du das weiterentwickeln möchtest solltest du dich an den Entwickler von X-Visibility wenden, ich kann da keine Eingriffe vornehmen ohne dessen Urheberrecht zu verletzen.


almdudler hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 14:46
bei mir sind das 2 reshade settings, gepaart mit eigenen skycolours und water bitmaps, den x-visibility und flyagi tweakers,
sowie den x-plane eigenen wettereinstellungen und diversen arts control tweaks mittels dataref editor,
am schluss kommt noch flughöhe und tageszeit dazu.
Reshade-Settings und andere Postprocessing-Effekte und Shader-Tweaks haben keinen Einfluss auf das, was X-Plane intern rechnet, können somit für X-Plane oder auch AddOns gar nicht berücksichtigt werden, da das erfordern würde, dass man Reshade oder ähnliches unbedingt und mit exakt deinen Settings verwendet, was ich selbst gar nicht möchte. Die diversen Post-Processing-Effekte und deren Einstellung sind ja doch sehr stark Geschmackssache und verändern leider auch immer das ganze Bild - erhöhe ich den Kontrast damit die Landschaft knackiger wird, ist davon auch das Cockpit betroffen, was dann meist zu dunkel und detailarm wird.

Auf den Nebel bzw. dessen Erscheinung haben außer der Nebelparameter selbst nur die Himmelsfarben Einfluss, schön zu sehen wenn man aus Overcast heraus in ein freundlicheres Wetter fliegt und die Himmelsfarbe sich von grau zu blau ändert - der Nebel wird dann auch bläulich.

Flughöhe wird von X-Visibility berücksichtigt, Tageszeit kannst du, wenn du es realistisch haben möchtest, mit einer Wetter-Engine umsetzen (Active Sky XP oder FS Global Real Weather) wo ja dann reales Wetter so eingespeist wird, wie es gerade ist - das betrifft dann natürlich auch den Nebel, der dann etwa so gesetzt wird, wie er laut Wetterdaten eben zur aktuellen Tageszeit am Ort vorgefunden wird.


almdudler hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 14:46
Und all das, um x-plane's hauseigenem vaniellenen Milchdunst zu entkommen.
Also... das Problem habe ich gar nicht mehr. Laminar hatten das irgendwann im XP-Echtwetter irgendwann mal korrigiert, dass nicht dauernd nur 10sm sicht herrschten, seitdem ist das eigentlich ganz okay für meinen Geschmack - und wenn es mir doch mal nicht gefällt, kann ich eben selbst eingreifen, manuell oder durch Tools wie X-Visibility.

Antworten