Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiterverwenden, erklären Sie sich damit einverstanden und akzeptieren außerdem die Datenschutzrichtlinie.

In eigener Sache - Umgangsform in deutschen FS-Foren

News, Infos, Updates etc.
Gast2
Beiträge: 1
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 19:43

Re: In eigener Sache - Umgangsform in deutschen FS-Foren

Beitrag von Gast2 » Sa 12. Okt 2019, 14:40

Darf ich noch 'was zum Thema ergänzen?

Agi, ich fände es sehr schade, wenn am Ende dieses Fadens der Eindruck stehenbleibt, Du seist die naive, in der deutschen Community allseits unbeliebte Persona non grata, die gar nicht verstehen kann, weshalb ihr da solch Unrecht geschieht.

Ich finde, man muss es mit dem höchsten Respekt doch mal beim Namen nennen: Du hast Dich mit der OrbX-"Mafia" (in Anführungszeichen, aber gewisse Ähnlichkeiten sind vorhanden) angelegt, und dafür ziehe ich meinen allergrößten Hut vor Dir.
Vermutlich waren Dir damals die Kontakte hinter den Kulissen nicht so genau bekannt?

Man muss sich wohl die Historie vor Augen führen. In der Zeit, als Pacific-Northwest / Tongass-Fjords &Co erschienen, kamen mit dem Internet auch die Foren auf. Das Wort Social Media war noch nicht in aller Munde, aber jeder Entwickler ist natürlich auf den Zug aufgesprungen, um sich der Möglichkeiten des Internets zu bedienen und die eigene Produktreihe im besten Licht zu präsentieren. Da entstanden dann jede Menge Foren, die z.B. Buschpiloten oder ähnlich hießen. Man hat sich natürlich gegenseitig unterstützt und im jeweils anderen Forum aus freundschaftlicher Verbundenheit mitgeschrieben oder auch co-moderiert. Auch in den anderen Foren (Publisher, Zeitschrift, private Betreiber) wurde fleissig mitgeschrieben. Das war die Zeit, als die Leute sich so komische Namen gaben. Quax007, Wurstel, Simflieger oder Manni737. Aber der Manni hieß gar nicht Manfred sondern Paul.

Ich möchte mal behaupten, dass ein Großteil des Erfolges von PacificNorthwest &Co darauf beruht, dass man in diesen Foren schöne Fotos von den Szenerien zeigte und es offenbar "in" war, in diesen Gebieten zu fliegen.

So manches Buschpiloten-Forum ist zwischenzeitlich eingegangen, denn angesichts immer mehr erscheinender schöner fotorealistischer Szenerien ist es natürlich öde geworden, in OrbX-PNW-Szenerien zu fliegen, in denen die Landschaftstexturen überall gleich aussehen. Einserseits weil es Landclass ist und andererseits weil es dort auch sonst nicht viel zu sehen gab. Aber man kann die Anfänge der Foren immer noch erkennen, einerseits am Namen, andererseits an dieser PNW- und Misty-Moorings-Atmosphäre, die immer wieder durchwabert. Und natürlich auch an den Fluggebieten, in denen die Forengründer an den gemeinsamen Flugabenden beharrlich fliegen. Sei ihnen auch gegönnt :-)

Auch in den unabhängigen Foren wurde noch weiterhin fleissig Werbung gemacht. So manchem Schüler, der mit seinem FSX und Zukauf von schönen fotorealen Szenerien ein zufriedener Simmer geworden wäre, wurden die OrbX-Landklassen aufgeschwatzt. Rückmeldung nach Kauf: das sieht alles irgendwie so komisch aus. Antwort: dann musst Du Dir den P3D zulegen. Rückmeldung nach Kauf: sieht immer noch irgendwie so komisch aus. Antwort: Der P3D verlangt eine sehr gute Grafikkarte und überhaupt Dein Rechner - am besten kaufst Du Dir einen neuen. Rückmeldung nach Kauf: sieht immer noch so komisch aus. Antwort: jetzt hast Du ja P3D und einen neuen Rechner, jetzt kannst Du Dir auch GEN/GES kaufen. Rückmeldung nach Kauf: das sieht immer noch irgendwie so komisch aus. Antwort: Das sind Landklassen, Landclass-Szenerien sehen vom Prinzip her eben so aus. Ergebnis: für ein paar Tantiemen bei OrbX-Landclass und GEN/GES hat sich ein Nachwuchs-Simmer finanziell "nackig" gemacht, war trotzdem sehr unzufrieden und hat dann logischerweise das Handtuch geschmissen. Der hätte langfristig ein guter Kunde und ein aktives Foren-Mitglied werden können. Aber darum ging es ja nicht, es ging um den schnellen Rubel.

Ja Anna, und dann kamst Du. So ein bißchen fotorealistische Szenerien wurden in jedem Forum geduldet, auch Bilder vom XP11 und Aerofly FS2, man wollte ja den Eindruck erwecken, neutral zu sein. Die Argumente lagen parat: Fotoreal hat keine Jahreszeiten, XP11 kann dies und jenes nicht und Aerofly sieht zwar toll aus, könnte theoretisch ein Hoffnungsträger sein, aber bei der kleinen Entwicklungsmannschaft werden die nie aufschließen können.
Ja Anna, das was dem XP11 fehlte, hast Du umgesetzt . Die Schwachstellen, die angeblichen NoGos, hast Du nachgebessert. Und vor allem: Du konntest einem bestimmten Herrn (ich will jetzt keine Namen nennen, Du weißt, wen ich meine) argumentativ auf Augenhöhe widersprechen. Wenn dem die sachlichen Argumente ausgehen, wird er immer persönlich und beleidigend. Und jetzt kommt der Knackpunkt, weshalb ich oben so viel geschrieben habe.
Die Strategie, beleidigend zu werden, wenn die Sachargumente ausgehen, ist nicht nur die erfolgreiche Strategie dieses einzelnen Herrn, der nun mal eine etwas andere, besondere Persönlichkeit hat, was man doch bitte verstehen möge.
Nein, das ist auch die in vielen Jahren bewährte Foren-Strategie der deutschen / deutschsprachigen OrbX-"Mafia" (wieder mit Anführungszeichen, siehe oben). Wer eine andere Meinung hat, als das was man in den Foren "verkaufen" möchte, bekommt solange Sticheleien bis hin zu Beleidigungen (Du hast den Fachausdruck dafür schon gefunden: ad hominem), bis er selbst auch einmal zurückstichelt. Und schwups ist er draußen und verbal kaltgestellt.

Entweder übernimmt der uns beiden bekannte Herr die Provozier-Rolle (den muss man nicht vorschicken, der will sich gerne profilieren), oder mehrere altgediente Foren-Mitglieder (z.B. Gründungsmitglieder - merkt ihr was?) sticheln von verschiedenen Seiten gerade noch oberhalb der Gürtellinie (oder notfalls auch leicht darunter). Im einen Fall genießt besagter Herr eben einen Sonderstatus, für den man Verständnis haben möge (Gesundheit), in den anderen Fällen kann man ja nicht alle altgedienten Mitglieder maßregeln, sondern entfernt dann eben den scheinbaren "Störenfried". Das scheint wohl auch der außenstehende Beobachter zu schlucken - zumindest bildeten sich die organisierten OrbX-Fanboys das ein.
Doch Du Anna, bliebst stets sachlich. Trotz aller Provokationen und Sticheleien. Meinen allergrößten Respekt dafür.
Du kannst Dir natürlich vorstellen, dass das den organisierten OrbX-Fanboys überhaupt nicht geschmeckt hat. Bzgl. PNW&Co sowie GEN/GES möchten sie natürlich den P3D "verkaufen", konnten aber gegen Deine Präsentationen und Argumentationen pro XP11 wenig unternehmen, weil Du immer sachlich bliebst. Da wirst Du dann eine immer feindseligere Stimmung gegen Dich von allen Seiten wahrgenommen haben.

Ich kann Dich trösten: der außenstehende Beobachter hat sehr wohl gemerkt, dass besagter Herr nicht fair argumentiert. Man hat auch ohne Fachkenntnisse gemerkt, dass Du recht hast. Dass bei besagtem Herrn die Sachargumente fehlen.

In dem einen Forum konnten sie Deine Argumente pro XP nur dadurch loswerden, dass sie bei den Ausfälligkeiten von besagtem Herrn Euch beide als angebliche "Streithähne" mehrmals verwarnt hatten, um dann die Konsequenzen ziehen zu können. Obwohl nur einer der Streithahn war , haben sie beide hinausgetragen, um die gefährliche Konkurrenz des XP11 loszuwerden. Was Du zum XP11 brachtest ging eben weit über die geduldete Alibi-Präsenz des XP11 hinaus.
Im anderen Forum hast Du dann mal etwas zurückgepickt, da konnte die bewährte Strategie dann endlich greifen und man konnte Dir einen Strick daraus drehen und Dich alleine entfernen.

Dies ist meine persönliche Wahrnehmung als neutraler, außenstehender Beobachter. Aber jeder, der sich mit gesundem Menschenverstand die deutsche Forenlandschaft anschaut und mit diesem Hintergrundwissen mal etwas in der Vergangenheit stöbert, wird nachvollziehen können, was ich geschrieben habe. Es soll sich bitte jeder sein eigenes Bild machen und sein eigenes Urteil fällen. Ich wollte und will hier nur einige passende Hintergrundinformationen geben, die zum besseren Verständnis nötig sind.

Du kannst also getrost sein, Anna, es liegt nicht an Dir. Dass Du eine arrogante oder überhebliche Art hättest oder sonst irgendwas. Mach Dir da keine Vorwürfe oder grübel' nicht darüber nach. Im Gegenteil, Du hast Dich vorbildlich verhalten.
Es liegt einfach daran, dass die Flusi-Foren gezielt als Social-Media-Instrument genutzt werden. Da gibt es stabile Mehrheiten bei den monetären Interessen und es gibt bewährte Strategien. Diesen Satz wird wohl jeder neutrale Beobachter unterschreiben können.
Und weil diese Mehrheiten es mit ihrer Strategie bei Dir so krass übertrieben haben, plaudere ich hier auch keine Geheimnisse aus. Das kann nun jeder Blinde mit Krückstock nachvollziehen.
Und es ist auch vorher schon dem aufmerksamen Beobachter nicht entgangen. Das Dümpeln in den Foren spricht eine deutliche Sprache.

Die OrbX-/P3D-Mehrheiten dürfen sich jetzt gerne aufregen. Aber bitte nicht über mich, sondern sie sollten sich mal an die eigene Nase fassen und fragen, ob sie mit ihrer Strategie so weitermachen wollen.
Wer erfolgreich sein will, sollte hören und nachforschen, was die Kunden wünschen. So haben es früher die Ingenieure gemacht. (Und so hast auch Du es gemacht, Anna :-) ). Sie haben Dinge entwickelt, von denen sie sich versprachen, dass die Leute das wollen und dann auch kaufen.
Heutzutage versuchen Marketing-Experten und Social Media Manager, Kundenwünsche künstlich zu erzeugen oder massiv zu beeinflussen, die aber an den eigentlichen Kundeninteressen vorbeigehen.
GEN/GES ist da z.B. so ein Fall. Aber auch andere Szenerien aus der OrbX-Welt. Diese abgelegenen Airstripes irgendwo in der Pampa, für die sich normalerweise wohl "kein Schwein" interessieren würde. Und Du, Anna, warst da irgendwie im Weg mit Deiner XP11-Konkurrenz.

Ich denke, das musste mal ganz offen gesagt bzw. geschrieben werden.

Benutzeravatar
Agi
Site Admin
Beiträge: 445
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 01:42

Re: In eigener Sache - Umgangsform in deutschen FS-Foren

Beitrag von Agi » Sa 12. Okt 2019, 16:36

Das finde ich nun doch sehr interessant... weshalb ich das auch freigeschaltet habe. Auf mich persönlich, ohne Hintegrundwissen über die Leute, die diverse Foren betreiben, wirkt das mit der 'Orbx-Mafia' ja schon wie eine ziemliche Verschwörungstheorie, allerdings hast du auch einige Kleinigkeiten angesprochen, die ich durchaus selbst auch beaobachtet habe, so dass das ganze als plausible (allerdings noch zu beweisende) Theorie für mich so stehen bleiben kann.

Jetzt interessiert mich natürlich auch ob es dafür irgendwelche Belege gibt. Die allgemeine Forenkultur zu beobachten ist das eine, da als Grundlage dann aber die 'Orbx-Mafia' anzuführen ist, wenngleich es durchaus im Bereich dessen liegt, was ich für möglich halte, ist ja ohne weitere Belege erstmal nichts als eine Theorie, Behauptung oder Vermutung.

Außerdem würde ich nun auch gerne vielleicht die Gegenseite (also die angeblichen 'Orbx-Fanboys') hören, mir persönlich wäre das nämlich nie in den Sinn gekommen, dass die Konflikte nach dem Prinzip 'P3D vs XP' sich letztlich um Orbx bzw. deren produkte drehen soll. Ich habe auch bisher nie erlebt, dass es einen großen Streit zwischen Orbx-Nutzern und mir gegeben hat, auch habe ich mich zB mit Rainer (simmershome) über alles mögliche gestritten aber ich erinnere mich nicht, dass wir jemals über Orbx uns in die Köppe gekriegt hätten. Aus meiner persönlichen Sicht hat das mit der Firma Orbx eher weniger zu tun, eine klare Konfliktlinie war aber immer die Sim-Plattform, FSX/P3D auf der einen Seite, X-Plane auf der anderen. Dieses als Grundlage scheint sich für mich auch anghand des neuen MSFS nun zu bestätigen, wo nun eben die FSX/P3D-Fraktion nun doch sehr angetan ist von Dingen, die es auch im XP schon seit Jahren gibt, die als Argument für X-Plane aber immer zerredet wurden. ZB wird da nun, wo der neue MSFS all das zu bieten scheint plötzlich von 'zeitgemäßer Bodendarstellung' geredet, davon, dass das neue Flugmodell nun 'nicht mehr wie auf Schienen' und 'sich total realistisch anfühlt' und andererseits sind Jahreszeiten nun nicht mehr so wichtig. Ich sehe hier eigentlich keinen Zusammenhang zu Orbx und deren produkten, zumal diese ja mittlerweile auch für den XP zu haben sind und im neuen MSFS wohl eher keine Rolle spielen werden. Da müssten doch jetzt, deiner Theorie nach, die so bezeichneten 'Orbx-Fanboys' alle gegen den neuen Sim Sturm laufen, da der im schlimmsten Fall das Ende der Firma Orbx darstellen könnte - sie tun es aber nicht, eher ganz im Gegenteil.

Auch wenn deine Ausführungen inhaltlich logisch Sinn ergeben und das durchaus so sein könnte bleiben sie doch eine Theorie, deren Nachweis wohl schwer zu erbringen sein dürfte. Ich persönlich sehe auch bei den Orbx-Produkten nicht, wo diese so schlecht sein sollen, gerade im FSX oder P3D waren die für mich eine deutliche Bereicherung und ich kann mir diese Simulatoren ohne Orbx Global gar nicht vorstellen. Außerdem schätze ich bei Orbx das professionelle Konzept hinter ihren Produkten, man bekommt da alles in einem einheitlichen, in sich stimmigen und immer passenden Art-Design, keinen Flickenteppich, alles grafisch sehr hochwertig und schön gemacht. Insgesamt bekommt man damit einen in sich stimmigen Simulator, eine harmonisches Gesamtbild und man kann sich darauf verlassen, dass Orbx-Produkte das liefern, was man erwartet, da eben alles diesem grafischen Konzept folgt. Natürluch muss man das Art-Design mögen, das ist aber klar und Geschmackssache, im XP zB habe ich so gut wie gar nichts von denen weil mir persönlich die Farben zu dunkel, zu grünstichig und zuwenig natürlich sind.

Antworten