Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiterverwenden, erklären Sie sich damit einverstanden und akzeptieren außerdem die Datenschutzrichtlinie.

Windows-Grundschule #1 - Infobereich (System Tray)

Supportbereich für hier angebotene Inhalte.
Antworten
Benutzeravatar
Agi
Site Admin
Beiträge: 439
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 01:42

Windows-Grundschule #1 - Infobereich (System Tray)

Beitrag von Agi » Do 15. Aug 2019, 15:07

Da ja im Zusammenhang mit dem neuen Orbx Central 4 allerhand Konfusion unter Flugsimulanten herrscht, dass jenes angeblich unverschämter Weise 'trotz schließen noch im Hintergrund weiterläuft' und selbst studierte Informatiker von der Sache teils heillos überfordert sind möchte ich da mal etwas Aufklärung betreiben.

Also, der Infobereich, je nach Anwendung auch System Tray genannt, ist ein uraltes Feature von Windows (das gibt es schon fast seit Anbeginn der Windows-Zeit) und bezeichnet den Bereich in der Taskleiste neben der Uhr mit den kleinen Icons, Netzwerk, Virenschutz und so weiter. Ebenfalls nicht neu ist die Möglichkeit, Icons in einen 'versteckten' Bereich auszublenden, so dass diese nicht dauerhaft in der Taskleiste sichtbar sind sondern in einem weiteren Menü, welches sich seit Einführung dieses Sub-Features in Windows XP über den kleinen Pfeil vor dem eigentlichen Infobereich erreichen lässt.

Eigentlich ist das alles nichts neues, aber es scheint hier durchaus Erklärungsbedarf zu geben.

Jetzt wird Orbx Central 4 teils vorgeworfen, es würde diese Option als Standard setzen und das wäre wiederum absolut unüblich und niemand könne mit sowas rechnen - außer natürlich knapp 100 Millionen Steamnutzern, die damit seit mehr als zehn Jahren kein Problem haben. In der Tat verhält sich Steam exakt genauso wie das Central 4 oder umgekehrt und das ist bei einer Anwendung die zum großen Teil Hintergrundaufgaben erledigt (Downloads, Updates etc) auch ein völlig legitimes und sinnvolles Verhalten und auch der durchschnittliche Virenscanner verhält sich seit Windows-Gedenken nicht anders, wie zigtausend andere Anwendungen auch.

Außerdem ist nicht ganz unwichtig, dass eine Anwendung, die in den Infobereich minimiert wird, natürlich nicht geschlossen wird - die Anwendung läuft dann normal genauso weiter, wie wenn sie in die Taskleiste minimiert wurde, eben ohne Taskleisten-Fläche und stattdessen mit einem Icon im Infobereich.

;-)

Streichholz
Beiträge: 3
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 09:32

Re: Windows-Grundschule #1 - Infobereich (System Tray)

Beitrag von Streichholz » Sa 17. Aug 2019, 12:38

Hach Agi. :D

Es ist ORBX und tut mal wieder scheinbar böse Dinge um die armen Nutzer auszuspionieren. Da sind die Mistgabeln und Fackeln schnell auf der Straße, ohne dass darüber nachgedacht wird. Aber so ist es leider mit Allem mittlerweile. Das Recht auf freie Meinungsäußerung wird oft dazu missbraucht, um falsche Tatsachen in seiner eigenen Blase zur allgemeinen Wahrheit zu erheben. Schlimm wird es nur, wenn man damit in der Öffentlichkeit (hier Internet) damit predigen geht.

Benutzeravatar
Agi
Site Admin
Beiträge: 439
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 01:42

Re: Windows-Grundschule #1 - Infobereich (System Tray)

Beitrag von Agi » Sa 17. Aug 2019, 12:46

Da beißt sich die Meinunsgfreiheit mir der Religionsfreiheit - darf ja letztlich jeder glauben, was er möchte und glauben ist einfacher und oftmals angenehmer.

:-)

Streichholz
Beiträge: 3
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 09:32

Re: Windows-Grundschule #1 - Infobereich (System Tray)

Beitrag von Streichholz » Fr 23. Aug 2019, 12:58

Ob das wirklich so angenehm ist? Glaube und Religion waren noch nie Unschludslämmer. Wenn man in seiner eigenen Welt lebt und das öffentlich so lange predigt, bis es andere auch glauben und zur Wahrheit erheben, hat es schon immer Streit und Krieg gegeben.

Da braucht es noch nicht mal viel, damit sowas passiert.

Benutzeravatar
Agi
Site Admin
Beiträge: 439
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 01:42

Re: Windows-Grundschule #1 - Infobereich (System Tray)

Beitrag von Agi » Fr 23. Aug 2019, 13:51

Das problem ist dass auch ohne Religion jeder irgendeinen Glauben hat - an die Wissenschaft, den Klimawandel, an Große Zahlen (meiner hat 5 GHz!), die Medizin, das Grundgesetz oder sonstetwas. Überall, wo man etwas nicht wirklich weiß (aus eigener Erfahrung, Überprüfung etc) fängt Glauben an und heute, wo Fakten keine Rolle mehr spielen wird gerade deswegen die Kommunikation unmöglich gemacht, da jeder einfach glaubt, was im am besten passt und Fakten (Wahrheit, Realität) ignoriert. Mit so Überzeugungen wie 'jeder hat seine eigene Realität' oder 'es gibt keine Wahrheit' kommen wir alle nicht weiter.

Antworten